Reiseplanung – Part I

Reiseplanung - von Bergen nach Oslo

Von Bergen nach Oslo

Norwegen? Sicherlich einer der Punkte auf meiner Things-To-See-Liste, aber es wäre gelogen, wenn ich behaupten würde, dass Norwegen dort ganz oben stand. Viel lieber wollte ich doch vorher noch nach Irland, Portugal und Cornwall.
Norwegen kam irgendwo ganz unten auf meiner Liste. Ein Reiseziel was man irgendwann mal sehen möchte, ohne bis jetzt aber auch nur einen einzigen Gedanken der Planung daran verschwendet zu haben.

Und wie so oft im Leben, kam dann der Zufall

Es ist spät. Ich sitze am Küchentisch bei einer Freundin. Es ist ein gemütlicher Abend. Man trink, man lacht und man quatscht über Gott und die Welt. Ich kenne Sie noch gar nicht so lange, es ist glaube ich erst das erste oder zweite Mal, dass wir uns alleine ohne Freunde treffen. Sie ist eine kleine Weltenbummlerin. Immer wieder quer durch Deutschland unterwegs, besucht jedes Metall-Festival und erzählt gerne von Ihrer Reise nach Chile vor ein paar Jahren. Und was ich noch von ihr weiß, ist, dass sie auch immer wieder nach Norwegen reist. Kein Wunder, denn sie ist Halb-Norwegerin und kennt Skandinavien seit Ihrer Kindheit.

Es ist kurz vor Weihnachten. Die Zeit wo man langsam anfängt Pläne fürs neue Jahr zu schmieden. Und so erzählt auch sie mir, was sie im neuen Jahr plant: Es soll wieder nach Norwegen gehen. Erst nach Bergen, eine Rundreise ins Hochgebirge und zu einem Fjord, und später dann mit der Bergenbahn nach Oslo zum Inferno-Musikfestival.

Sie erzählt, dass Sie Ihre Reisepläne für Norwegen bald auf Facebook veröffentlichen werde, und sie schauen möchte, ob sie jemand begleitet. Da wir noch nicht lange befreundet sind, halte ich dieses Gespräch eher für Smalltalk als für eine Einladung und trotzdem ist es der Moment in dem ein kleiner aber feiner Funken bei mir entfacht wird.

Rundreise durch Norwegen

In den nächsten Wochen kommen wir noch ein paar Mal auf das Thema zu sprechen. Sie erzählte von Ihren Planungen, wird konkreter, schwärmte von Norwegen… Ich Fragte Sie ab und zu wie Ihre Suche nach Reisebegleitungen voran geht…
Irgendwann machte ich Ihr dann den Vorschlag, dass ich Sie begleiten könnte, wenn Sie niemand anderen findet. Sie ist von der Idee nicht abgeneigt, aber trotzdem muss ich meinen Vorschlag noch zwei Mal wiederholen, bis sie ihn wirklich wahrnimmt.

So kommt es, dass wir Mitte Januar bei ihr auf dem Sofa sitzen und Fotos ihrer vorherigen Norwegen Reisen ansehen. Ich bin beeindruckt von dieser rauen Schönheit der Landschaft. Schroffe Berge, malerische Fjorde und Seen und überall tiefes Grün. Sie sieht meine leuchtenden Augen und wie sehr mir die Landschaft gefällt, klopft mir auf den Oberschenkel und sagte: „Irgendwann nehme ich dich mal mit!“ Ich bin etwas überrascht. Hatte ich es ihr nicht schon zwei Mal angeboten sie zu begleiten? Ich erwiderte frech: „Na, du willst mich ja scheinbar nicht mitnehmen, ich habe dir durchaus schon angeboten, dich zu begleiten…“
Sie schmunzelt, und nickt dann lächelnd. Okay, die Sache ist abgemacht. Es braucht nicht mehr vieler Worte, wir werden zusammen nach Norwegen fahren.

Danach gehen dann noch zwei oder drei Wochen ins Land, bis wir unsere Flüge und Hostels buchen.

Unseren Reiseplan mit Flügen und Hostels gibt es in einer Woche im nächsten Artikel.

Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedinmail

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*